Exklusive Urbanität.

The Residence überzeugt mit einem städtischen Auftritt zur Strasse hin und über­rascht hof­seitig mit einem intimen, privaten Garten­ambiente. Die fein­gegliederte Fassade geht auf die Gegeben­heiten des Ortes ein und wirkt in der Betonung der Vertikalität sehr städtisch. Zur Witikoner­strasse hin zeigt sich das Gebäude selbst­bewusst, zum rück­wärtigen Garten hin erhöht sich der Öffnungsanteil und das Volumen ist mehr­fach abgetreppt. Aus dem umlaufenden Sockel entwickelt sich die in hellem, erdigem Ver­putz gehaltene Fassade und findet ihren Abschluss jeweils in einem elegant detaillierten Dach­rand. Details wie die geschwungenen Metall­geländer und die Aus­gestaltung der Eingangs­situation mittels Beschriftung und Bepflanzung runden die elegante Erscheinung ab.